Icon Zahnrad

Unsere Kernkompetenz liegt im klassischen Maschinenbau. Die Entwicklung, Konstruktion und Produktion von Maschinen und Anlagen sind unsere Hauptarbeitsbereiche.

In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden erarbeiten wir zunächst ein Lösungskonzept, welches durch die Konstruktion und E-Planung in einen Entwurf zur Umsetzung in eine technische Anlage bzw. Maschine überführt wird. Die Auswahl geeigneter Zukaufkomponenten wird durch eigene Fertigungskapazitäten in den klassischen Bereichen Zerspanung, Schweißen, Metallbearbeitung, Montage und Schaltschrankbau ergänzt.

Icon Auge

Automatisierungstechnik und Intelligente Bildverarbeitungssysteme arbeiten Hand in Hand. Modernste Vision-Technik kommt bei uns nicht nur im NIR-Geschäftsfeld zum Einsatz, auch für Ihre Mess-, Prüf- und Montageanlagen nutzen wir neben moderster Vision Sensoren leistungsstarke Flächen-, Zeilen- und Matrixkamerasysteme und kombinieren diese entsprechend Ihrer Aufgabenstellung mit individuellen Beleuchtungseinheiten und ausgewählten Objektiven.

Wir bieten Ihnen für Ihre Sondermaschine auch die Integration von Identifikationsgeräten (Stationäre Barcodescanner; Barcode- Handscanner, Verifikationssysteme etc.) sowie die Weiterverarbeitung in nachgelagerte Datenbankanwendungen an. Unser breites Know-How und die vorhandenen Partnerschaften zur Systemintegration lassen uns auch für Sie die optimale Lösung finden.

Icon Roboterarm

Pick-and Place- Anwendungen, Handling, Maschinenbeschickung, Palettieren – unsere bisher umgesetzten Anwendungen sind so vielfältig wie die Einsatzbereiche der Modelle aus dem Sortiment der unterschiedlichen Roboteranbieter. Als ABB Value Provider setzen wir vorzugsweise ABB Roboter ein, arbeiten je nach Aufgabenstellung und Kundenwunsch aber gern auch mit Modellen anderer Hersteller wie Fanuc und Kuka.

Firmengeschichte

Gründung

Die RTT Robotertechnik-TRANSFER GmbH wurde im Jahre 1990 aus der vier Mann starken Forschungsgruppe „Robotergestützte Bearbeitungstechnik“ der Technischen Hochschule Zittau heraus gegründet. Seit den frühen Anfängen liegt unser Hauptanliegen darin, die Produktionsprozesse im Hause unserer Kunden durch speziell entworfene Lösungen effektiver zu gestalten und zu verbessern. Mit nunmehr 30-jähriger Erfahrung auf dem Gebiet des Sondermaschinenbaus entwickeln wir nach wie vor stets neue, individuelle Lösungen für verschiedenste kundenspezifische Fertigungs- und Handhabeaufgaben, welche durch zahlreiche Branchen nachgefragt werden.

1990

Grundsteinlegung für Tochterunternehmen

Aus einer Sondermaschine heraus entwickelte sich einst auch der zweite Geschäftszweig des Unternehmens. So legte das 1995 bei der Firma Fehr in Borken installierte Sortiersystem für Kunststoffe den Grundstein für das Tochterunternehmen: die RTT Systemtechnik GmbH.

1995

Gründung Tochterunternehmen

Die Tochterfirma „RTT Systemtechnik GmbH“ (heute „STEINERT UniSort GmbH“) wurde im Jahr 1998 eigens zum Zwecke der Entwicklung und Fertigung von Sortiergeräten für die Abfallwirtschaft gegründet und leistete seither einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung sowohl des Unternehmens als auch unserer Umwelt.

1998

Neubau im Zittauer Gewerbegebiet Weinau III

Durch die günstige Marktpositionierung der RTT Systemtechnik GmbH und das Innovationspotential der RTT Robotertechnik-TRANSFER GmbH entstand eine solide Basis für den Unternehmensverbund, sodass sich Geschäftsführer und Wirtschaftsförderung schließlich zu einem Neubau mit modernen Montagehallen und Büros im Zittauer Gewerbegebiet Weinau III entschlossen. Pünktlich zum 10. Firmenjubiläum im Jahr 2000 konnte dieser durch die damals 15 Mitarbeiter bezogen werden.

2000

Erweiterung

Unter der Dachmarke UniSort® wurde eine Vielfalt unterschiedlicher Systeme zur Sortierung von Industrie- und Verpackungsabfällen, für die Ersatzbrennstoffaufbereitung sowie für die Herstellung von Recyclaten entwickelt. Begünstigt durch das weltweit gestiegene Interesse am Ressourcen- und Umweltschutz konnten über die Jahre hinweg zahlreiche UniSort®-Systeme zum Einsatz gebracht und schnell ein internationaler Kundenstamm aufgebaut werden. Da so die Zahl an Mitarbeitern und Projekten stetig zunahm, wurde im Jahr 2004 eine benachbarte Halle hinzugekauft und dem Gebäude angegliedert. Platz für firmeneigenes Technikum wurde geschaffen. Durch realitätsnahe Versuche kann hier die Prozessmachbarkeit von Kundenanfragen im Vorfeld evaluiert werden.

2004

Kooperation

Um den mittlerweile beachtlichen Marktanteil im Bereich der Sortiertechnik weiter auszubauen und zu festigen, entschloss man sich im September 2009 zum teilweisen Verkauf von Unternehmensanteilen der Tochterfirma RTT Systemtechnik GmbH an die Firma Steinert Elektromagnetbau GmbH in Köln. Die neue Verbindung ermöglichte es, ein umfassendes Produktprogramm, bestehend aus der Nahinfrarot-Technologie für die Kunststoff- und Papierseparation sowie der sonstigen sensorgesteuerten Separation und der Magnettechnik für den Bereich der Metall- und Mineralienseparation, weltweit anzubieten. Um diese Kooperation nach außen zu zeigen, wurde die RTT Systemtechnik GmbH umbenannt und firmierte nunmehr als STEINERT UniSort GmbH.

2009

Abgliederung

Zur gezielten Konzentration auf spezielle zukunftsorientierte Märkte wurden wiederholt serienfähige Gerätetechnologien vom kundenspezifischen Spezialmaschinenbau der RTT Robotertechnik-TRANSER GmbH abgegliedert. Während sich die STEINERT Unisort GmbH ausschließlich auf das Gebiet der Abfallverwertung- und Recyclingwirtschaft spezialisiert hat, widmet sich die 2010 gegründete RTT System GmbH den zahlreichen Analyse- und Erkennungsaufgaben außerhalb des Sortiergerätesektors. Nach der Neuentwicklung und mehrfachen Installation von Bulk-Rücknahmeautomaten für Getränkeverpackungen entwickelte die RTT System GmbH eine neue Gerätefamilie zur Qualifikationskontrolle und stofflichen Analyse von Kleinschüttgütern. Diese Produktlinie bietet die Möglichkeit, verschiedenste Materialien, die durch ihre farblichen und stofflichen Eigenschaften gekennzeichnet sind, zu klassifizieren.

2010

Neubau Produktionshalle und Bürogebäude

Innerhalb der letzten 26 Jahre konnte sich die innovative Unternehmensgruppe beständig vergrößern, so dass der 16 Jahre eher errichtete Gebäudekomplex die räumlichen Kapazitäten für die nunmehr insgesamt 66 Mitarbeiter und Projektvielfalt aller drei Firmen nun nicht mehr hergab. Es erfolgte daher am 17.05.2016 der Spatenstich für unseren benachbarten Neubau. Gebaut wurde eine neue Produktionshalle samt dreigeschossigem Bürogebäude.

2016

Bezug neuer Wirkungsstätte

Im Sommer 2017 bezogen die Mitarbeiter der RTT Robotertechnik-TRANSFER GmbH und der RTT System GmbH ihre neue Wirkungsstätte, sodass die STEINERT UniSort GmbH das bereits bestehende Gebäude seitdem komplett nutzen kann.

2017

30-jähriges Firmenjubiläum

Im Jahr 2020 begingen wir im Juni (coronabedingt leider nur im kleinsten Rahmen) unser 30-jähriges Firmenjubiläum. Unser Team, welches heute aus insgesamt 52 motivierten und engagierten Mitarbeitern besteht, arbeitet nach wie vor eng mit dem Verbundunternehmen STEINERT UniSort GmbH zusammen. So können durch das Zusammenwirken von insgesamt über 100 Ingenieuren, Technikern und Facharbeitern die Synergieeffekte am Standort optimal gebündelt werden. In enger Zusammenarbeit mit der Hochschule Zittau-Görlitz fördern wir fortwährend auch zahlreiche Studenten und Nachwuchskräfte.

2020

Kauf eines neuen Gebäudes

Die Weichen für die Zukunft werden gestellt – ein weiteres Gebäude am Hirschfelder Ring 26 wurde erworben und wird in den nächsten Monaten saniert.

2021